Ischia wandern ischia Auskünfte Wanderwege auf ischia Hotels auf ischia Ischia Reiseangebote Ischia Wanderwoche Ischia Sprachreisen Thermen auf ischia Ausfluege auf Ischia Ischia Nordic Walking Ischia Wandern AGB
Ischia Thymian Ischia Olivenoeil Ischia Bouganvillae Ischia Knoblauch Ischia Tomaten Ischia Nudeln
Sie befinden sich in Startseite/La Lampuga Fisch                                                                                                                                                        Ischia im Überblick

Land und Leute

ischia Limoncello RezeptLimoncello Zitronenlikör
ischia BruschettaBruschetta
Ischia KaninchenIschia Kaninchen
Ischia KaninchenIschia Lampuga Fischgericht
Ischia TintenfischeIschia Tintenfische Fischgericht
Ischia Miesmuschel RezeptIschia Miesmuschel Rezept
Ischia Endivien Salat RezeptIschia Endivien Salat Rezept
ischia Osterkuchen Pastiera NapoletanaOsterkuchen Pastiera napoletana

Golf von Neapel/Amalfiküste

Region KampanienRegion Kampanien
Procida InselInsel Procida
Procida InselGolf von Neapel/Amalfiküste
Procida InselNeapel Stadt
Procida InselSorrent Stadt
Procida InselPompeji Stadt
Procida InselAmalfi Stadt
Positano StadtPositano Stadt
Paestum CilentoPaestum Cilento

Ceraso CilentoCeraso Cilento
Palinuro CilentoPalinuro Cilento
Pisciotta CilentoPisciotta Cilento

Hotels und Unterkünfte

Hotels auf ischiaHotels auf Ischia
Hotels auf ischiaHotels auf Ischia im Winter
Fewo auf ischiaFewo auf Ischia
Hotel im Golf von NeapelHotels im Golf von Neapel
Hotel im Golf von NeapelHotels an der Amalfiküste
Hotel und Fewo im CilentoHotels und Fewo im Cilento
Hotel im Golf von NeapelHotels auf Capri

Hotelangebote mit Sparvorteile

Hotelangebote auf IschiaHotelangebote auf Ischia
Ischia aktuelle HotelangeboteIschia aktuelle Hotelangebote
Kur und Wellnessangebote IschiaIschia Kur- Wellnessangebote

Anreise nach Ischia/Capri/Neapel

ischia bus reisemit Flug/Bus/Auto/Zug
Hotels auf ischiaTransfer nach Ischia
Hotels auf ischiaTransfer nach Capri
Hotels auf ischiaTransfer im Golf von Neapel

Ischia Wandern Wissenswertes

ischia InselIschia die Insel/im Winter
ischia InselCapri die Insel
ischia InselGolf von Neapel/Amalfiküste

Ischia Unternehmungen

ausflüge ischiaIschia Ausflüge
ausflüge ischiaIschia Wanderungen
Tauchen auf IschiaIschia Tauchschein/Tauchkurse
ausflüge ischiaIschia italienisch Sprachkurse
Hotels auf ischiaIschia Mietwagen/Skooter

Ischia Individual-Gruppenreise

wanderrreisen ischiaIschia Wanderwoche
Wanderrreisen Ischia CapriIschia/Capri Wanderwoche
Nordic Walking auf Ischia Nordic Walking Gruppenreise
ischia capriIschia/Capri Individualreise
hotels IschiaIschia/Capri Gruppenreise
ischia sorrent capriIschia/Sorrent Kombireise
ischia Amalfi capriIschia/Amalfi Kombireise
Hotels auf ischiaKurzreise Silvester Ischia
Heiraten auf IschiaHeiraten auf Ischia

Ischia Wandern Service

ischia sitemapIschia Wandern im Überblick
hotels auf IschiaIschia Hotel Suche
hotels auf IschiaIschia Rückruf-Service
ischia pauschalreisenIschia Pauschalreisen
Ischia Wandern ReiseschutzIschia Wandern Reiseschutz
Ischia Wandern ImpressumIschia Wandern Impressum
ischia sitemapIschia Wandern Datenschutz
Hotels auf ischiaIschia Wandern Newsletter
Ischia InformationenIschia News
Wetter auf IschiaIschia Wetter
Wandervereine IschiaIschia Wandervereine
ischia partnerIschia Reisepartner

Ischia Wandern Vorteile

 ISCHIA REISE
 Bei jeder Buchung
 ein Ischia Capri und
 Procida Reiseführer
 gratis! Mehr dazu

 

hotels auf IschiaLesen Sie das Gästebuch
Ischia GaestebuchIhre Meinung ist uns
sehr wichtig! Bitte teilen
Sie uns diese mit!

 

 

 

 

La Lampuga (Coryphaena hippurus)
Ein Fisch der Jahreszeiten

Hervorragenden Fisch gibt es auf Ischia das ganze Jahr über! Doch einmal im Jahr, gegen Ende September, wenn der Herbst wird auf Ischia Einzug nimmt, zieht der Lampuga in kleinen Schwärmen durchs Mittelmeer, um dort zu Leichen.
Der für gewöhnlich in tropischen und subtropischen Meeren anzutreffende Lampuga ist ein sehr farbenfroher Fisch. Seine Oberseite leuchtet meist blau-grün., seine Rückenflosse purpur blau und seine Schwanzflosse gelb.
Die gemeine Goldmakrele, wie sie auf deutsch bezeichnet wird, schwimmt bis zu 60 km schnell und ist dadurch in der Lage, bis zu 6 Metern über der Wasseroberfläche ihre Lieblingsnahrung, die fliegende Fische, zu jagen.
Doch nicht nur der Lambuga jagt....auch er selbst wird gejagt. Er macht es den Fischen dabei oft nicht allzu schwer er die Angewohnheit besitzt, Boote oft Tagelang zu begleiten...Dieses Vorliebe brachte ihm auch seine zusätzliche Bezeichnung „Lotsenfisch“ ein.
Als hervorragender Speisefisch ist der Lambuga im gesamten Mittelmeerraum sehr beliebt, sodass bei seinem eintreffen im Mittelmeer vielerorts ein Fest veranstaltet wird (Lambugafest). Ja in Malta ist der Lambuga sogar Nationalfisch.
Sein zartes, festes, weißes Fleisch eignet sich hervorragend für die Zubereitung der vielfältigsten Gerichte. Ob in Olivenöl gebraten und mit einer leichten Tomatensoße serviert oder aber auch roh eingelegt in Essig (Aceto) ist der Lambuga jedes mal ein echtes Geschmackserlebnis für jeden Fischliebhaber.


Rezepte: Lampuga mit Tomatensoße

  

Zutaten: Olivenöl, Knoblauch, Tomaten, Salz, Pfeffer, Petersilie, Peperoncino (Scharf);
Zubereitung: Lampuga filetieren lassen. Knoblauch in einer Pfanne mit Öl (kann Olivenöl sein) leicht anbraten lassen. Diesen leicht anrösten lassen bis es sich leicht ins Gelb/Braun verfärbt und dann klein geschnittene Tomaten dazu geben. Petersilie klein schneiden und auch dazu geben. Wenige Minuten kochen lassen bis sich alles gut mit einander verbunden hat und dann einen Schuss Wein dazu geben. Mit Salz Pfeffer oder Chilli würzen. Gut verrühren und dann die Lampugafilet dazu geben.
Ein Glas Wasser und ein Schuss Wein darüber geben und Deckel drauf. Die Masse zum Kochen bringen und dann auf kleiner Flamme kochen lassen. Schärfe (Peperoncino) kann man zum Ende dazu geben. Abhängig davon wie scharf man es mag. Ein Schuss frische Petersilie gehört auch zum Schluss immer dazu.
Als Beilage gern Salkartoffeln oder gekochte Broccoli oder Blumenkohl. Beliebig auch Basmati Reis.
Als Variante können Sie auch in die Sauce schwarzen Oliven und Kapern geben. Gern auf Fisch auch Thymian oder Salbei
Kleiner Geheimtipp: in die Tomatensauce 1-2 Blätter Lorbeerblätter eingeben! Diese nimmt die Sauere des Tomaten ab!

 

Lampuga Fisch

Lampuga mit Tomaten

Lampuga mit Tomaten, Kapern, Oliven


Das Olivenöl

  

Das Olivenöl ist ein typisches italienisches Produkt, speziell aus den Regionen des Mittelmeeres. Zusammen mit Spanien gehört Italien zu den Ländern, wo es am meisten produziert und benutzt wird. Das Olivenöl Extra Vergine wird vor allem roh für Salate, Gemüse oder auch für Konserven genutzt, aber auch zum Frittieren, Braten oder Kochen. Der Geschmack des Öls kann verschieden sein. Es kommt auf den Reifegrad, den Ort der Produktion und dem Erntetyp an. Die italienische Bezeichnung Extra Vergine entspricht dem deutschen Nativen Olivenöl Extra und ist eine Qualitätskennzeichnung für Olivenöl. Dank seiner gesunden Eigenschaften findet das Olivenöl nicht nur Verwendung in der Küche, sondern auch in Naturheilverfahren sowie auch in der Kosmetik.

 Ischia Olivenoel

Die Tomaten

  

Die Tomate, botanisch Solanum lycopersicum genannt, gehört zur Familie der Solanaceae, und findet ihren Ursprung aus Mittel- und Südamerika.
In der Vergangenheit wurde sie als Pomm d'amour bezeichnet, da die Experten sie für ein Aphrodisiakum hielten. Ursprünglich hatte die Tomate eine goldene Farbe, deshalb nannte man sie auch Golden Pomm, und von daher der italienische Name pomodoro, aus "Pomo d'oro".
Die Tomate ist sehr reich an Mineralstoffen, Vitaminen A,B,B1,B2, Kalcium. Der rote Farbstoff ist Lycopin, ein Carotinoid, was die Abwehr stärken soll, da es antioxidativ wirkt und das Risiko bestimmter Krebserkrankungen senken soll.
Bei der Vorbereitung von Mahlzeiten grüne Teile und den Stielansatz bitte entfernen, da leicht giftig.

  Ischia Tomaten

Peperoncino Chilli

  

Capsicum annuum, bekannt auch als Paprika, ist eine Pflanzenart aus der Familie der Nachtschattengewächse (Solanaceae). Der Ursprung der Pflanzensorten liegt in Süd- und Mittelamerika. Als die Art Capsicum annuum sich in Europa verbreitete, wurde die Nutzung anfangs eher sparsam genutzt.
Heute sind scharfe Gewürzpaprikas/Chilis sehr beliebt. Sie werden getrocknet, als Pulver verwendet, eingelegt, zu Würzpasten und Hot-Sauces verarbeitet oder einfach frisch verzehrt. Chilli haben auch wichtige medizinische Aspekte, sie wirken gegen Krankheitserreger, stärken die Verdauung, regen den Stoffwechsel und die Durchblutung an. Außerdem kann der Chilli schmerzhafte Beschwerden des Bewegungsapparates lindern.

 Ischia Chilli

Der Thymian

  

Der Thymian ist eine Pflanzengattung der Familie der Lippenblütengewächse (Lamiaceae). Am bekanntesten ist der Echte Thymian (Thymus vulgaris). Die ausdauernde Pflanze wächst Jahr für Jahr tapfer im Kräutergarten und duftet würzig vor sich hin. Im Sommer läßt er kleine zartrosa Blüten sprießen. Bis in den Winter hinein kann man frische Blätter ernten. Der Thymian ist nicht nur eine interessante Gewürzpflanze, sondern auch eine wichtige Heilpflanze im Bereich Husten und Desinfektion der Atmungsorgane. Die kleinen Blätter lassen sich ziemlich leicht vom holzigen Stängel rebeln und als Küchengewürz oder Tee verwenden. Einige Kochrezepte kann man sich ohne Thymian kaum vorstellen.

 Ischia Thymian

Die Petersilie

  

Die Petersilie ist das bekannteste und verbreitete Kraut in der Küche. Die Petersilie (Petroselinum crispum),  ist eine zweijährige Pflanze aus der Familie der Doldenblütler (Apiaceae) und wächst spontan im Mittelmeergebiet und auf den Kanaren Inseln vor.
Oft findet man die Petersilie auch als Dekoration auf den Teller. Die Petersilie ist aber auch eine Heilpflanze. Sie besitzt sehr viel Vitamin C, hilft gegen Frühjahrsmüdigkeit, regt auch den gesamten Verdauungsvorgang an und wirkt harntreibend und förderlich auf Niere und Blase.
In der Schwangerschaft sollte man keine großen Mengen von Petersilie zu sich nehmen, denn Petersilie könnte eine Fehlgeburt auslösen.

 Ischia Petersilie

Der Knoblauch

  

Der Knoblauch (Allium sativum) ist eine Pflanzenart aus der Gattung Lauch (Allium). Sie wird als Gewürz- und Heilpflanze genutzt. Weitere umgangssprachliche Bezeichnungen sind Knobi, Chnobli (Schweiz), Knofi, Knolich oder Knofl. Knoblauch wurde in Deutschland zur Arzneipflanze des Jahres 1989 gewählt.
Als leckere Kochzutaten vor allem in der mediterranen Küche ist Knoblauch allen bekannt, wobei nicht alle den Geschmack des Knoblauchs mögen. Knoblauch ist jedoch auch ein hervorragendes Mittel für die Gesundheit. Nicht nur, dass er antibakteriell wirkt, er wirkt auch gegen Arteriosklerose, was ihn sehr wertvoll macht, denn es gibt nur wenige Heilpflanzen, die bei Gefäßverengung wirken.

 Ischia Knoblauch

Viel Spaß beim Vorbereiten und vor allem beim Essen!


   
 

Kompetente und freundliche Beratung per E-Mail unter info@ischiawandern.com


© Diese Webseite unterliegt dem Copyright und ist nach dem Urheberrechtsgesetz §§ 87a ff UrhG geschützt.